Thymian (Thymus vulgaris)

Name und Botanik

THYMIAN

Thymus vulgaris L.

– Lamiaceae (Lippenblütler) –

Kleiner Strauch

Thymus vulgaris

  Biologie

Vorkommen:
Wuchshöhe:
Blütezeit:

Anbau

Standortansprüche:bevorzugt sonnige, geschützte, warme Lagen
günstig: leichte, lehmig-sandige Böden
unkrautarme Standorte (insbesondere bezüglich WurzelunkräuterN) wählen
Anbauhinweisemehrjährig-zweijährige Kultur
Sorten:
Deutscher Winter, besitzt Ertragssicherheit und Winterfestigkeit
Fruchtfolge:Fruchtfolge:
selbstunverträglich
Anbaupausen (4 Jahre) zu sich selbst und anderen Lippenblütlern (z.B. Majoran, Pfefferminze)
Vorfrucht: keine besonderen Ansprüche
Saat/Pflanzung:Anbau: Direktsaat

Aussaatstärke6-10 kg/ha
TKG0,2 – 0.3 g
Reihenabstand:45 cm
Aussaatterminab Mitte April
Aussaattiefeseicht (0,5 cm), leicht andrücken

wichtig: Beregnung und Stickstoffgabe nach jedem Schnitt

Pflege:Pflanzenschutz:
Anwendung chemischer Mittel entsprechend dem Zulassungsstand
regelmäßige Bestandeskontrolle
evtl. mechanische Unkrautbekämpfung bis Bestandesschluß
Krankheiten, Schädlinge:
pilzliche Erreger (Mehltau, Blatt- und Stengelfäule, Rost), Botrytis
Blattläuse, Nematoden
Düngung:Keine Gülle oder Stallmist unmittelbar vor dem Anbau, kann Aroma negativ beeinflussen.
Richtwerte zum Nährstoffbedarf: 60-80 kg N/ha; 40 kg P2O5/ha und 120 kg K2O/ha
Ernte, Aufbereitung, Erträge:Haupternteprodukt blühendes Kraut
Ernte:
zu Blühbeginn oder während der Vollblüte
im ersten Standjahr nicht später als Ende August, Anfang September
im zweiten Jahr Ende Juni, Anfang Juli und Ende August, Anfang September
etwa 5-10 cm über dem Boden (möglichst geringer Holzanteil) geschnitten
Aufbereitung, Trocknung:
Trocknung unmittelbar nach der Ernte bei 40-45°C
nach Trocknung rebeln, sichten und sieben – Blätter-Blüten-Gemisch

Erträge:
10-12 dt/ha Trockenware möglich, im zweiten Jahr 20-45 dt/ha.

Nutzung als Gewürzpflanze / Lebensmittel

Nutzung als Heilpflanze

Anwendung: Pharmazie, Hausmittel gegen Bronchitis und Keuchhusten
Wirkung: auswurffördernd, schleimlösend, keimhemmend

HAUPTINHALTSSTOFFEätherisches Ö (Thymol, Carvacrol)l, Gerbstoffe

Qualitätsparameter ätherisches Öl, mind. 1,2 ml/100g TS
wertbestimmende Inhaltsstoffe: Thymol, Carvacrol und Linalool

Quelle:
Chrestensen Samen- und Pflanzenzucht