Petersilie (Petrosilium crispum)

Name und Botanik

PETERSILIE

Peterlein, Silk, Eppich

Petroselinum crispum (MILL.) ex A.W.HILL

– Apiaceae (Doldenblütengewächse) –

Zwei- bis mehrjährig

Petrosilium crispum

Biologie

Vorkommen:
Wuchshöhe:1. Jahr bis 35 cm; 2.Jahr Stängel bis 1,2 m verzweigt
Blütezeit: 

Anbau

Standortansprüche:Standortansprüche:
mittelschwere, tiefgründige, humusreiche Standorte
günstig sind Lehm- bis lehmige Sandböden
pH 6-7
gut mit Nährstoffen versorgte Böden
empfindlich gegen Trockenheit
relativ kälteresisten
Anbauhinweise:einjähriger Anbau

Sorten:

glattblättrige Sorten:Hamburger Schnitt, Gigante dÍtalia, Festival
gekrauste Sorten:Mooskrause, Gärtnerstolz
Fruchtfolge:selbstunverträglich
Anbaupausen von mind. 4 Jahren zu allen Doldengewächsen (Kümmel, Möhre, Koriander)
keine sonstigen Ansprüche an die Vorfrucht
Boden muß nematodenfrei sein
Saat / Pflanzung:Anbau als Direktsaat:

Aussaattermin:Ende Februar bis Mitte März
TKG:1,0 – 1,5 g
Aussaatstärke:8-10 kg/ha, 2 – 3 cm tief
Reihenabstand:25-40 cm

Aussaat im Sommer (bis max. Mitte Juli) zur Ernte im Folgejahr auch möglich

wichtig: Beregnung und Stickstoffgabe nach jedem Schnitt
Ohne Beregnungsmöglichkeit keinen Petersilienanbau !

Pflege:Pflanzenschutz:
Anwendung chemischer Mittel entsprechend dem Zulassungsstand
regelmäßige Bestandeskontrolle
Krankheiten, Schädlinge:
Septoria, Alternaria, Blattfleckenkrankheit, Rost, Echter Mehltau
Fraßschäden im Wurzelbereich durch Maden der Möhrenfliege
Düngung:Stallmist zur Vorfrucht
Richtwerte zum Nährstoffbedarf: 50 kg N/ha, 40 kg P2O5, 80 kg K2O
N-Kopfdüngung von 25-35 kg/ha nach jedem Schnitt
Ernte, Aufbereitung, Erträge:Haupternteprodukt: Kraut bei Blattpetersilie
Nebenernteprodukte: Körner zu Ölgewinnung
Ernte:
drei bis vier Blatternten möglich (Juni, August, Oktober)
Schnitthöhe ca. 5-6 cm über Boden
evtl. Körnerernte im zweiten Standjahr
Aufbereitung, Trocknung:
Trocknung rasch nach Ernte bei 90°C – dunkelgrüne Farbe
Trennung von Blatt- und Stengelteilen

Erträge:

Blattware:50-95 dt/ha Frischware je Schnitt
7-10 dt/ha Blattdroge
Körnerertrag:ca. 600 kg/ha

Nutzung

Anwendung:Gewürz, Hausmittel, Pharmaindustrie
Wirkung:appetitanregend, harntreibend, verdauungsfördernd, krampflösend, aromatisch
Hauptinhaltsstoffe:ätherisches Öl (Apiol), Mineralstoffe, Vitamin C (Frischware)
Gebräuchliche Pflanzenteile:das frische oder getrocknete Blatt bzw. das Kraut; die Früchte; Wurzelpetersilie für Suppengrün
Qualitätsparameter:ätherisches Öl, Farbe bei Gewürzverarbeitung
wertbestimmende Inhaltsstoffe: Apiol
Quelle:
Chrestensen Samen- und Pflanzenzucht
Dachler / Pelzmann: Arznei- und Gewürzpflanzen